Menu
Rechtsberatung Insolvenzverwaltung Restrukturierung und Sanierung

GURA Fördertechnik GmbH mit starkem Investor für Neuausrichtung

28. August 2019

GURA Fördertechnik GmbH mit starkem Investor für Neuausrichtung

  • Fortführung durch finanzstarken Investor gesichert
  • Standort Lindlar bleibt als Produktionsstätte erhalten

Köln, Lindlar 01.09.2019 – Im Februar 2019 geriet das Traditionsunternehmen GURA Fördertechnik GmbH, welches auf Entwicklung und Produktion von Fördertechnik spezialisiert ist, in Insolvenz. Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens erfolgte am 01.05.2019. Bereits drei Monate nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurde für das insolvente Unternehmen im Rahmen eines Asset-Deals eine Lösung gefunden. Mit Verkauf an die GENAK-Gruppe aus Braunschweig als strategischen, finanzstarken Investor konnte die Fortführung des Geschäftsbetriebs gesichert werden. Die Produktionsstätte in Lindlar-Hartegasse bleibt weiterhin bestehen. Besonders erfreulich ist der Erhalt eines wesentlichen Teils der Arbeitsplätze. Mit der Übernahme durch den finanzstarken Investor konnten 55 Arbeitsplätze für die Region erhalten werden. Um die Folgen des Arbeitsplatzabbaus für die von Kündigungen betroffenen Mitarbeiter sozial verträglich zu gestalten, erfolgte die Abwicklung in Zusammenarbeit mit einer Transfergesellschaft. Der Vertreter der GENAK-Gruppe Geschäftsführer Herr Oez wird Produktionsplanung, Lagerverwaltung und Kennzahlensteuerung optimieren. Ziel ist die Sicherstellung einer gesunden Unternehmensentwicklung. Zusätzlich soll der Vertrieb und die Beschaffung international ausgerichtet werden. Der Geschäftsführer Herr Oez äußerte sich sehr positiv zur Zukunft: „Wir sind überzeugt, dass wir bestens als Investor für die strategische Weiterentwicklung der Marke ,,GURA” geeignet sind“. Niels Hollmann, der als Geschäftsführer in den vergangenen Jahren das insolvente Unternehmen leitete, steht dem neuen Management weiterhin als Niederlassungsleiter zur Seite.

Im Rahmen des Verfahrens wurde der Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Prof. Dr. Peter Neu und sein Team, bestehend aus Rechtsanwalt Thorsten Kapitza und Rechtsanwältin Madeleine Schindler, von den ATN d’Avoine Teubler Neu Rechtsanwälten beim Verkaufsprozess durch die CVM Capital Value Management GmbH begleitet. So konnten die Vermögenswerte der insolventen Gesellschaft zum 01.09.2019 an die neugegründete GURA Intralogistik GmbH im Wege eines Asset-Deals veräußert werden.

Die Sanierung des Unternehmens ist nicht zuletzt deshalb gelungen, weil die Kunden und Mitarbeiter dem Unternehmen in den letzten Monaten, trotz der Insolvenz, treu geblieben sind. So ist es gelungen, das Unternehmen fortzuführen, zu stabilisieren und einen Investor zu finden. Ansprechpartner: Prof. Dr. Peter Neu und Madeleine Schindler


ATN Rechtsanwälte
Im Zollhafen 22
D-50678 Köln
Tel. +49 221 250 993-25
Fax +49 221 250 993-27
mail@atn-ra.de
www.atn-ra.de


Über ATN Rechtsanwälte d’Avoine Teubler Neu:
ATN ist eine an mehreren Standorten in NRW ansässige Wirtschaftskanzlei, die mit über 100 Mitarbeitern über besondere Expertise im Bereich Restrukturierung und Insolvenzverwaltung verfügt. ATN gehört in diesem Bereich ausweislich der Wirtschaftswoche zu den Top-Kanzleien in Deutschland.

Über CVM Capital Value Management GmbH
Die CVM Capital Value Management GmbH mit Sitz in Dortmund gestaltet, begleitet und koordiniert in enger Zusammenarbeit mit ihren Mandanten den gesamten M&A Prozess. Der Fokus liegt auf der Begleitung von mittelständischen Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Unternehmen in Umbruch- und Sanierungssituationen sowie in der Fortführung aus der Insolvenz.

Über GURA Fördertechnik GmbH
Die GURA Fördertechnik GmbH ist ein renommierter Hersteller von Fördertechnikanlagen. Das Unternehmen fertigt unangetriebene und angetriebene Förderbahnanlagen, Gutförderer, Werkstücksträger sowie KLT-Transportsysteme und Plattenfördersysteme.